Aus dem Journal, Internationales Steuerrecht, Körperschaft­steuer
Schreibe einen Kommentar

Keine Anrechenbarkeit einer Commercial Activity Tax

Das BFG befasste sich mit der Frage, ob die Commercial Activity Tax des US-Bundesstaates Ohio als eine „Steuer vom Einkommen lokaler Gebietskörperschaften“ nach § 1 Abs 3 der Doppel­besteuerungs-VO zu § 48 BAO (BGBl II 2002/474) auf eine allfällige österreichische Körperschaft­steuer anrechenbar sei. Im Ergebnis wurde dies vom erkennenden Senat verneint. Im aktuellen BFGjournal besprechen Jan Knesl, Pavel Knesl und Michael Zwick diesen Fall im Detail und geben dazu Praxishinweise für exportorientierte Unternehmen.

Entscheidung: BFG 4. 4. 2017, RV/1100384/2013, Revision zugelassen
Norm: § 48 BAO; § 1 Abs 3 VO betreffend die Vermeidung von Doppelbesteuerung; EAS 3327, 3216
Der ganze Artikel (BFGjournal 2018, 72) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich das BFGjournal als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.